Projekt Netzgenossenschaften: Solidarität und Innovation zwischen den Wohnbaugenossenschaften in Zürich

 

Der Zürcher Verband der Wohnbaugenossenschaften hat kürzlich eine spannende Publikation herausgegeben, welche die Zusammenarbeit zwischen kleinen und grossen Wohnbaugenossenschaften fördert und verbessert. Das Projekt Netzgenossenschaften entstand aus der Situation, dass grosse Genossenschaften über leistungsstarke und professionelle Geschäftsstellen verfügen. Hingegen ist es für 225 kleinere und mittlere Wohnbaugenossenschaften eine Herausforderung, Leistungen wie Buchhaltung, Reparaturaufträge, Vorbereitungen für Generalversammlungen, langfristige Portfolio-Strategie und vieles mehr unter ein Dach zu bringen. 

Nach einer Bedürfnisumfrage bei den Verbandsmitgliedern hat sich ergeben, dass etliche Genossenschaften bereit sind, ihre Aufgabe auszulagern, wenn ein geeigneter Partner existiert. Hier setzt das Projekt Netzgenossenschaften an: Es werden modulare Dienstleistungen aufgebaut, welche die Genossenschaften nutzen können und trotzdem unabhängig bleiben. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in diesem Beschrieb (Link).