Parlament will die italienische und französische Abkürzung für Genossenschaften ändern

Quelle: Parlamentsdienste

 

Am 4. März 2020 hat der Ständerat mit 37 zu 6 Stimmen die Motion «SCoop. Irreführende Kurzbezeichnung der Genossenschaft in Italienisch und Französisch ändern.» von Nationalrat Marco Romano (CVP, TI) angenommen. Der Nationalrat tat dies bereits am 15. Juni 2018. Die heutige Bezeichnung "SCoop" ist im Französischen und Italienischen zu nahe beim englischen Ausdruck «scoop» (eine Aufsehen erregende Entdeckung). In nächster Zeit wird die Handelsregisterverordnung ohnehin dem revidierten Aktienrecht angepasst. Der Bundesrat will nun dabei zwei weitere Abkürzungsvarianten in die Vernehmlassung schicken.

> Zum amtlichen Bulletin 
> Zur Motion